• facebook
  • youtube
  • wappen siegelsbachsw
sh03
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019 vom 19.01.2019
 
jhv19Am Samstag, den 19. Januar fand unsere Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2018 im „Gasthaus zur Eisenbahn“ statt. Kommandant Volker Hofmann konnte neben Bürgermeister Tobias Haucap, Mitglieder des Gemeinderates, den stellvertretend Kommandanten Thomas Wachno der Feuerwehr Bad Rappenau...

 

...,den stellvertretend Kreisbrandmeister Uwe Thoma, sowie die zahlreich erschienen Angehörige der Einsatz- Alters- und Jugendabteilung begrüßen.

Bericht des Kommandanten

In seinem Bericht blickte Kommandant Hofmann auf das vergangene Jahr zurück. Mit 20 Einsätzen war das Jahr 2018 das Einsatzreichste in der 129-jährigen Geschichte der Feuerwehr Siegelsbach: Zwei Kleinbrände, drei Alarmierungen durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes sowie 14 Technische Hilfeleistungen.

Ende März kam es zur einer Schwarz-Grauen Eintrübung des Tiefenbaches im Bereich des ehemaligen Bundeswehrdepots (Muna). Aufgrund der Unklaren Herkunft der Verschmutzung wurden hier die Feuerwehren Siegelsbach, Bad Rappenau mit den Gefahrstoffzug sowie die Feuerwehr aus Neckarsulm mit einem Messfahrzeug mit dem Einsatzstichwort Gewässerverunreinigung alarmiert. Durch einen Defekt einer Pumpe gelangte verunreinigtes Wasser eines Industriebetriebes in den Tiefenbach. Als Erstmaßnahme musste ein Kanalzulauf und ein Schmutzwassersammelbehälter abgedichtet werden, um eine weitere Verschmutzung des Baches zu verhindern. Nach einer Reihe von Messungen konnte hier keine Gefahr für die Umwelt festgestellt werden.

Im Juni, Juli sowie im September und Oktober ereigneten sich auf der Landstraße L530 zwischen Siegelsbach und Bad Rappenau-Babstadt vier Verkehrsunfälle. Hierbei musste bei drei Unfällen die eingeklemmten und teils schwer Verletzten Fahrzeuginsassen durch die Feuerwehren aus Siegelsbach und Bad Rappenau gemeinsam mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.   

Für das Jahr 2018 standen 19 reguläre Übungsdienste auf dem Dienstplan, sowie die Jahreshauptübung bei Möbel Hofmann, Inhaber Tilo Feth in der Hauptstraße.

Vier Kameraden besuchten 2018 verschiedene Lehrgänge: Niklas Schmidt und Janosch Zepek Maschinist für Löschfahrzeuge, Niklas Feth Truppmann Teil 1 (Feuerwehr-Grundausbildung) und Tilo Feth Fachberater Seelsorge (PSNV).

Bericht der Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehrwart Steffen Max berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Neben 20 regulären Übungen, sammelten im März die 18 Jugendlichen beim jährlich stattfindenden Gemarkungsputzaktion der Gemeinde wieder einiges an Unrat zusammen. Im Juni nahm die Jugendgruppe am Schlaubootrennen der Jugendfeuerwehr Gundelsheim teil.

Im Februar, April und November besuchte die Jugendfeuerwehr die Feuerwehr Bad Rappenau, die Berufsfeuerwehr der Stadt Heilbronn und in Verbindung mit einem Tagesausflug die Flughafenfeuerwehr Stuttgart.

Übernahmen, Beförderungen und Ehrungen

Unter dem Tageordnungspunkt 7 Übernahmen & Beförderungen wurde nach erfolgreicher bestandener Grund- und Sprechfunkausbildung im November Niklas Feth in die Einsatzabteilung übernommen, sowie Oberfeuerwehrmann Christopher Henkel. Jens Holoch wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Mit dem Tagesordnungspunkt 9 folgten eine ganze Reihe von Ehrungen.

jhvehr

Das im vergangenen Jahr neue Eingeführte Feuerwehr-Ehrenzeichen Bronze des Landes Baden-Württemberg für 15 Jahre Pflichtgetreuen Einsatzdienst in der Feuerwehr erhielten rückwirkend: Volker Hofmann, Robin Kuhn, Ulf Bauer, Tobias Trumm, Tilo Feth, Jürgen Kraus, Steffen Max, Thomas Hofmann und Jens Holoch.  

Ralph Matz wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen Silber des Landes Baden-Württemberg für 25 Jahre Pflichtgetreuen Einsatzdienst in der Feuerwehr verliehen.

Für 40 Jahre Pflichtgetreuen Einsatzdienst in der Feuerwehre erhielt Karl-Christan Mann das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold.

Wahlen

Bei den anschließenden Wahlen wurde Robin Kuhn zum stellvertretenden Kommandanten wiedergewählt. In den Feuerwehrauschusses wählten die Mitglieder der Einsatzabteilung: Karl-Christian Mann, Ulf Bauer, Jens Holoch und Janosch Zepek.

Grußworte der Gäste

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Tobias Haucap für den geleisteten Einsatz und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. In einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2019: Im Nachtrag des Doppelhaushaltes 2018/2019 konnten 75.000 € für die Ersatzbeschaffung des 27. Jahre alten MTWs und 10.000 € für die Ersatzbeschaffung des Hydraulischen Rettungssatzes für die Feuerwehr eingestellt werden.      

Der stellvertretend Kommandanten Thomas Wachno der Feuerwehr Bad Rappenau dankte in seinen Grußworten für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und gab einen Rück- und Ausblick auf die Fahrzeugbeschaffungen der Feuerwehr Bad Rappenau.

Uwe Thoma stellvertretender Kreisbrandmeister gab einen Ausblick auf kommende Veränderungen im Landkreis Heilbronn. So wird die Integrierte Leistelle für den Digitalfunk umgerüstet, der neue Einsatzleitwagen 2 (ELW) des Landkreises wird dieses Jahr übergeben, sowie die Anschaffung und zentrale Vorhaltung des Löschmittels F-500 für die Feuerwehren des Landkreises.

Mit dem Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“ beendete Kommandant Volker Hofmann die Jahreshauptversammlung 2019.

Pressesprecher

Steffen Max

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.