• facebook
  • youtube
  • wappen siegelsbachsw
sh03
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020 vom 18.01.2020
 
jhvAm Samstag, den 18. Januar 2020 fand unsere Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2019 im „Gasthaus zur Eisenbahn“ statt. Kommandant Volker Hofmann konnte neben Bürgermeister Tobias Haucap, den Leiter des Polizeirevier Eppingen, Fred Walko, den 2. stellv. Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverband Heilbronn Martin Kuhmann...

 

 ... Axel Klumbach 2. Stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Bad Rappenau, Jürgen Seel Abteilungskommandant Bad Rappenau...,Elke Haas Vorsitzende des DRK Ortsverband Bad Rappenau-Siegelsbach, die Mitglieder des Gemeinderates, sowie die zahlreich erschienen Angehörige der Einsatz- Alters- und Jugendabteilung begrüßen.

Unter dem zweiten Tagesordnungspunkt Bericht des Kommandanten blickte Volker Hofmann auf das vergangene Jahr zurück. Mit 13 Einsätzen war das Jahr 2019 etwas ruhiger als das Rekordjahr 2018 wo 19 Einsätze bewältigt werden mussten. Fünf Alarmierungen durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes, eine Mutwillige Falschalarmierung über eine Telefonzelle sowie sieben Technische Hilfeleistungen waren es im Jahr 2019.

Im Oktober ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße L530 zwischen Siegelsbach und Hüffenhardt. Hierbei musste die eingeklemmte Fahrzeugführerin durch die Feuerwehren aus Siegelsbach und Bad Rappenau gemeinsam mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Am 5. Dezember mussten die Wehren aus Siegelsbach und Bad Rappenau erneut bei einem Verkehrsunfall technische Hilfe leisten. Ein Kleinwagen, besetzt mit einer 29-jährigen Fahrerin und zwei Kindern, kollidierte mit einem anderen Verkehrsteilnehmer Frontal, wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts in einen Grünstreifen abgewiesen, überschlug sich und kam in einem angrenzenden Ackerfeld zum Stillstand. Alle vier Unfallbeteiligten mussten schwerverletzt in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die junge Mutter musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Für das Jahr 2019 standen 18 reguläre Übungsdienste auf dem Dienstplan, sowie die Jahreshauptübung am 28. September mit dem Szenario Verkehrsunfall am Lindenhof.

Am 13. Juli fand die Abnahme des Leistungsabzeichen Baden-Württemberg in Nordheim statt. Welches unsere Kammeraden mit Bravour bestanden haben.

Jugendfeuerwehrwart Steffen Max berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Neben 20 regulären Übungen, sammelten im März die 19 Jugendlichen beim jährlich stattfindenden Gemarkungsputzaktion der Gemeinde wieder einiges an Unrat zusammen. Ende Juni nahm die Jugendabteilung am Schlaubootrennen der Jugendfeuerwehr Gundelsheim teil. Zum Abschluss des Übungsjahres wurde der Stand der Jugendfeuerwehr Bad Rappenau auf dem Nikolausmarkt am 6. Dezember besucht.

Im Anschluss berichtete Schriftführer Steffen Max ausführlich über alle Aktivitäten des vergangenen Jahres. 

Kassenverwalter Bernd Hofmann verlas seinen Bericht über die einwandfreie geführte Kameradschaftskasse, dies konnte auch Kassenprüfer Markus Wemmer bestätigen.

Beim Tageordnungspunkt: Übernahmen & Beförderungen wurde nach erfolgreicher bestandener Grund- und Sprechfunkausbildung im November Leon Billmann per Handschlag in die Einsatzabteilung übernommen.

Stv. Kommandant Robin Kuhn besuchte im Januar 2019 den Lehrgang Zugführer an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsaal.

Aron Leibfried, Lars Schmidt und Marvin Widmann wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Das vor zwei Jahren neu eingeführte Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhielt Torsten Wagenbach.

Für 50 Jahre Pflichtgetreuen Einsatzdienst in der Feuerwehr erhielt Anton Stattelmann die Seltene Auszeichnung des Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Gold in besonderer Ausführung.

Nach 33 Jahren als Gerätewart übergibt Manfred Stattelmann sein Amt an Janosch Zepek. Das Amt des Gerätewartes ist ein sehr Zeitintensives und wichtiges Amt innerhalb einer Freiwilligen Feuerwehr was von Manfred Stattelmann all die Jahre mit viel Leidenschaft ausgeführt wurde, dies merkte man auch bei seiner Dankesrede.   

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Tobias Haucap für den geleisteten Einsatz und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und gab einen kurzen Rück- und Ausblick. Im Jahr 2019 konnten neue Hydraulikaggregate für die Unfallrettung angeschafft werden. In den kommenden Wochen soll die öffentliche Ausschreibung zur Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagen (MTW) starten. Auch für das Jahr 2020 werden Mittel für die Feuerwehr im Haushalt eingeplant.

Der 2. stellvertretend Kommandanten Axel Klumbach der Feuerwehr Bad Rappenau dankte in seinen Grußworten für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Martin Kuhmann 2. Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn berichtete über die Aufgaben und aktuellen Themen des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn. So war im vergangenen Jahr der Stadt und Landkreis Heilbronn Ausrichter der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg.

Fred Walko Leiter des Polizeirevier Eppingen bedankte sich für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bei den Einsätzen im Jahr 2019 bei denen die Polizei mit vor Ort war.   

Anschließend beendete Kommandant Volker Hofmann Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“ die Jahreshauptversammlung 2020.

Pressesprecher

Steffen Max

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.