• facebook
  • youtube
  • wappen siegelsbachsw
sh02

feuerlscherEin Feuerlöscher ist zwar gesetzlich für Wohnungen und  privat Häusern nicht vorgeschrieben aber es sollte aufjedenfall ein tragbarer Feuerlöscher vorhanden sein, um die Gefahr einer Brandausbreitung in den eigenen vier Wänden zu verhindern.

 

  • Der Feuerlöscher ist in Privaten Haushalten in Deutschland noch keine Pflicht. Es sollte aber auf jeden fall einer im Haushalt vorhanden sein. Gerade in der Adventszeit kann ein Feuerlöscher größere Schäden verhindern.
  • Für Betriebe  besteht eine Pflicht von Feuerlöschern durch Vorschriften der jeweiligen zuständigen Berufsgenossenschaften.

Den richtigen Feuerlöscher finden:

Zur allgemeinen Brandbekämpfung dürfen Pulverlöscher mit einem Inhalt bis einschließlich 2 kg nicht verwendet werden. Die Dauer des Pulverausstoßes wird manchmal unrealistisch hoch eingeschätzt. Tatsächlich kann man mit diesen Zeiten rechnen:

  • 1 und 2 kg Löscher: ca. 2-4 Sekunden
  • 6 kg Löscher: ca. 10 Sekunden
  • 12 kg Löscher: ca. 18 Sekunden


Unser Tip ! für einen Privaten Haushalt ist der 6 kg Löscher bestens geeignet.

Brandklasse  Beschreibung Beispiele Löschmittel Hinweiss
A Brände fester Stoffe Holz,Kohle,Papier, Textilien,Stroh Wasser, Schaum, ABC-Pulver  
B Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen. Benzin, Alkohol, Teer, Wachs, viele Kunststoffe, Ether, Lacke, Harz Schaum, ABC-Pulver, BC-Pulver Auch Stoffe, die durch die Temperaturerhöhung flüssig werden
C Brände von Gasen. Acetylen,Erdgas, Methan, Propan, Butan ABC-Pulver, BC-Pulver, Gaszufuhr durch abriegeln der Leitung unterbinden Brände von Gasen in der Regel erst dann löschen, wenn die Gaszufuhr unterbunden werden kann, da sich sonst ein explosionsfähiges Gas-Luft-Gemisch bilden kann
D Brände von Metallen. Aluminium, Magnesium, Natrium, Kalium, Lithium und deren Legierung Metallbrandpulver (D Pulver), trockener Sand, trockenes Streu- oder Viehsalz, trockener Zement, Grauguss-Späne Bei Bränden der Klasse D niemals Wasser als Löschmittel verwenden
F Brände von Speiseölen/-fetten Speiseöle und Speisefette Speziallöschmittel (zur Verseifung)  Bei Bränden der Klasse F (Fettbrand) niemals Wasser als Löschmittel verwenden.

Video: Der Feuerlöscher- Sendung mit der Maus  (Quelle YT:ARD)

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.