• facebook
  • youtube
  • wappen siegelsbachsw
sh02

Einsatz: 17 /2020 16. Dezember - Alarmierung: 13:59 Uhr

großbrand1612020Mit dem Alarmstichwort „PKW Brand“ wurde wir um 13:59 Uhr alarmiert. Ein Traktor mit Anhänger geriet aus noch ungeklärter Ursache auf der Hauptstraße L530 kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Bad Rappenau in Brand. Dieser verlor dabei mehrere hundert Liter Dieseltreibstoff. Dadurch breitete sich der Brand extrem schnell aus und griff noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte auf ein... 

 

... angrenzendes Wohnhaus mit Werkstatt über.

Daraufhin wurde die Feuerwehr Bad Rappenau zur Überlandhilfe nachgefordert. Kurz nach dem Eintreffen der Bad Rappenauer Einsatzkräfte wurden weitere Einheiten aus den Abteilungen Obergimpern, Grombach, Süd sowie Einheiten der Feuerwehren Bad Friedrichshall und Heilbronn nachgefordert. Durch eine schnell eingeleitete Riegelstellung konnte ein weiteres Übergreifen auf zwei gegenüberliegende Gebäude verhindert werden. 

Um in das Innere des Werkstattbereiches zu gelangen musste ein Garagentor mittels Motorsäge geöffnet werden, dabei kamen Acetylengasflaschen zum Vorschein diese wurden umgehend gekühlt, mit einer Wäremebildkamera kontrolliert, sofort  in einem sicheren Bereich verbracht und mit einem tragbareren Wasserwerfer permanten gekühlt.

Anschließend konnte mit drei Trupps im Innenangriff, sowie über zwei Drehleitern der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im weiteren Einsatzverlauf mussten umfangreiche Nachlöscharbeiten sowie die Demontage von Solarthermiemodule über die Drehleiter der Feuerwehr Bad Rappenau durchgeführt werden. Während der Löscharbeiten war die Hauptstraße in Siegelsbach zwischen dem Kreisverkehr und der Abzweigung zur Staugasse/Bahnhoftstraße komplett gesperrt. Verletzt wurde niemand. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an.

Die Bergung der ausgebrannten Zugmaschinen mit Anhänger dauerte mehrere Stunden hierzu muste ein Autokran hinzugezogen werden. Über die Nacht hin wurde bis 7 Uhr Morgens eine Brandwache gestellt. 

Die L530 (Hauptstraße) bleib wegen Fahrbahnschäden und der drohenden Einsturtzgefahr des Gebäudes bis zum Freitagmorgen gesperrt. Derzeit ist die Hauptstraße wieder für den Verkehr freigegben bis zur Beseitigung der Fahrbahnschäden wurde die bereits bestehende 30er Zone in der Hauptstraße erweitert.

Text. Steffen Max, Feuerwehr Siegelsbach und  Manuel Günther, Feuerwehr Bad Rappenau. 

Bilder 

 

Videobericht (Youtube) von Einsatz-Report24.de

 

Wir bedanken uns hiermit bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit: 

Feuerwehr Bad Rappenau mit den Abteilungen: Bad Rappenau, Grombach, Obergimpern, Süd
Feuerwehr Bad Friedrichshall
Berufsfeuerwehr Heilbronn
Stv. Kreisbrandmeister,  Uwe Thoma
Bauhof Gemeinde Siegelsbach
Bürgermeister Tobias Haucap und seinen Mitarbeitern.
Straßenmeisterei Landkreis Heilbronn
DRK Bad Rappenau
Polizei 
Firma Holzbau Widmann, Siegelsbach (Notverschalung des Gebäudes)
Frima Riemer Bau GmbH, Siegelsbach (Bereitstellung von Bauzäunen zur Absicherung)
Frima TischBox Handels GmbH, Bad Rappenau (Zelt für die Brandwache)

Notruf

112

Unsere Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.